NA 087

DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF)

Norm [VORAB BEREITGESTELLT]

DIN EN 17319
Bahnanwendungen - Infrastruktur - Leistungsanforderungen für Schienenbefestigungssysteme für Straßenbahnen; Deutsche Fassung EN 17319:2020

Titel (englisch)

Railway applications - Infrastructure - Performance requirements of rail fastening systems for tramways; German version EN 17319:2020

Einführungsbeitrag

DIN EN 17319, "Bahnanwendungen - Infrastruktur - Leistungsanforderungen für Schienenbefestigungssysteme für Straßenbahnen" gilt für Befestigungssysteme, die Rillenschienen für Straßenbahnen, städtische Schienenbahnen und Industriebahnen mit maximalen Auslegungs-Radsatzlasten und minimalen Kurvenradien verwenden, und dient nur der Bauartgenehmigung von vollständigen Befestigungssystemen. Die Anforderungen in DIN EN 17319 gelten für Schienenbefestigungssysteme für Rillenschienenprofile in EN 14811, die auf den Fuß und/oder Steg der Schiene wirken. Dieses Dokument ist nicht auf Befestigungssysteme für andere Schienenprofile oder spezielle Befestigungssysteme anwendbar, die an Schraubverbindungen oder Klebverbindungen oder in Weichen oder Kreuzungen für Rillenschienen verwendet werden. Anforderungen für Befestigungen bei Verwendung von Vignolschienen sind in der Normenreihe EN 13481 enthalten. EN 17319 wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 256 "Eisenbahnwesen" erarbeitet, dessen Sekretariat von DIN (Deutschland) gehalten wird. Das zuständige deutsche Gremium ist der Unterausschuss NA 087-00-01-04 UA "Schienenbefestigungssysteme" im DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF).

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 087-00-01-04 UA - Schienenbefestigungssysteme 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 256/SC 1/WG 17 - Schienenbefestigungssysteme 

Ausgabe 2020-08
Originalsprache Deutsch
Preis ab 80,07 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Dipl.-Ing.

Matthias Geisler

Rolandstr. 4
34131 Kassel

Tel.: +49 561 997918-28

Ansprechpartner kontaktieren