NA 044

DIN-Normenausschuss Kältetechnik (FNKä)

Norm

DIN EN 14511-1
Luftkonditionierer, Flüssigkeitskühlsätze und Wärmepumpen für die Raumbeheizung und -kühlung und Prozess-Kühler mit elektrisch angetriebenen Verdichtern - Teil 1: Begriffe; Deutsche Fassung EN 14511-1:2018

Titel (englisch)

Air conditioners, liquid chilling packages and heat pumps for space heating and cooling and process chillers, with electrically driven compressors - Part 1: Terms and definitions; German version EN 14511-1:2018

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument (EN 14511-1:2018) wurde vom Technischen Komitee CEN/TC 113 "Wärmepumpen und Luftkonditionierungsgeräte" erarbeitet, dessen Sekretariat von UNE (Spanien) gehalten wird. Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 044-00-06 AA "Elektromotorisch angetriebene Wärmepumpen und Luftkonditionierungsgeräte" im DIN-Normenausschuss Kältetechnik (FNKä) verantwortlich. Diese Europäische Norm legt die Begriffe für die Einstufung und Leistung von Luftkonditionierern, Flüssigkeitskühlsätzen und Wärmepumpen, die Luft, Wasser oder Sole als Wärmeträger nutzen, mit elektrisch angetriebenen Verdichtern für die Raumbeheizung und/oder -kühlung fest. Sie legt außerdem die Begriffe für die Einstufung und Leistung von Prozess-Kühlern fest. Diese Europäische Norm gilt nicht für Wärmepumpen zum Erwärmen von Brauchwasser, obwohl bestimmte Definitionen auf diese angewendet werden können. Die vorliegende Europäische Norm gilt für: - fabrikmäßig zusammengebaute Geräte, die mit Kanalanschlüssen versehen sein können, - fabrikmäßig zusammengebaute Flüssigkeitskühlsätze mit eingebauten Verflüssigern oder für den Betrieb mit getrennt angeordneten Verflüssigern, - fabrikmäßig zusammengebaute Geräte mit fest eingestellter oder durch beliebige Vorrichtungen zu verändernder Leistung (variable Leistung), und - Luft/Luft-Luftkonditionierer, die das Kondensat auch auf der Verflüssigerseite verdampfen können. Kompaktgeräte, Einzelgeräte in Split-Bauweise und Multi-Split-Systeme fallen in den Anwendungsbereich dieser Norm. Geräte mit Einkanal- und Zweikanal-Systemen werden ebenfalls in dieser Norm behandelt. Wenn die Geräte aus mehreren Teilen bestehen, gilt diese Europäische Norm mit der Ausnahme von Flüssigkeitskühlsätzen mit getrennt angeordnetem Verflüssiger nur für Teile, die als vollständige Baueinheit konstruiert und geliefert werden. Diese Europäische Norm gilt hauptsächlich für Wasser- und Solekühlsätze, kann jedoch nach Vereinbarung auf weitere Flüssigkeiten angewendet werden. Die Leistung im Kühlbetrieb von Geräten, deren Verflüssiger durch Belüftung und durch Verdampfung von zusätzlichem, von außen zugeführtem Wasser gekühlt wird, sollte nach EN 15218 ermittelt werden. Bei solchen Geräten, die auch im Heizbetrieb arbeiten können, gilt EN 14511 für die Ermittlung der Leistung im Heizbetrieb. Die Prüfung von Geräten unter Teillastbedingungen ist in EN 14825 festgelegt. Sämtliche in diesem Text enthaltenen Symbole werden unabhängig von der verwendeten Sprache verwendet.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 14511-1:2013-12 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Ergänzung von Begriffen für Prozess-Kühler; b) Ergänzung des Anhangs ZA bezüglich der Verordnung (EU) Nr. 206/2012 der Kommission zur Durchführung der Richtlinie 2009/125/EG im Hinblick auf Anforderungen an die umweltgerechte Gestaltung von Raumklimageräten. Gegenüber DIN EN 14511-1:2018-05 wurden folgende Korrekturen vorgenommen: a) im Anwendungsbeginn des nationalen Vorworts wurde eine Übergangsfrist für die Norm DIN EN 14511-1:2013-12 festgelegt; b) im Anwendungsbereich wurde die Übersetzung u. a. für "factory-made" angepasst.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 044-00-06 AA - Elektromotorisch angetriebene Wärmepumpen und Luftkonditionierungsgeräte 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 113/WG 8 - Leistungsprüfung und Bewertung 

Ausgabe 2019-07
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 69,20 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Mareike Tscheuschner

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2628
Fax: +49 30 2601-42628

Ansprechpartner kontaktieren