NA 054

DIN-Normenausschuss Kunststoffe (FNK)

Norm

DIN EN ISO 1622-1
Kunststoffe - Polystyrol (PS)-Formmassen - Teil 1: Bezeichnungssystem und Basis für Spezifikationen (ISO 1622-1:2012); Deutsche Fassung EN ISO 1622-1:2012

Titel (englisch)

Plastics - Polystyrene (PS) moulding and extrusion materials - Part 1: Designation system and basis for specifications (ISO 1622-1:2012); German version EN ISO 1622-1:2012

Einführungsbeitrag

DIN EN ISO 1622-1 legt ein System für die Bezeichnung von Polystyrol-(PS-)Formmassen fest, das als Grundlage für Spezifikationen angewendet werden kann. Polystyrol-Kunststofftypen werden mit Hilfe eines Einteilungssystems voneinander unterschieden. Dieses Einteilungssystem beruht auf geeigneten Wertebereichen der kennzeichnenden Eigenschaften, wie a) Vicat-Erweichungstemperatur und b) Schmelze-Volumenfließrate sowie Informationen über die Zusammensetzung, vorgesehene Anwendung und/oder Verarbeitungsverfahren, wichtige Eigenschaften, Additive (Zusatzstoffe) und Farbstoffe. DIN EN ISO 1622-1 gilt für alle amorphen Polystyrol-Homopolymere. Sie gilt für gebrauchsfertige Formmassen, modifiziert oder nicht modifiziert mit Farbstoffen, Additiven, Füllstoffen und so weiter. Dieser Teil von ISO 1622 gilt nicht für Schaumpolystyrol, Styrol-Copolymere, Homopolymere von substituiertem Styrol und Styrol-Formmassen, die mit anderen Polymeren, wie zum Beispiel Elastomeren, modifiziert sind. Um eine Polystyrol-(PS-)Formmasse für eine bestimmte Anwendung zu spezifizieren oder eine reproduzierbare Verarbeitung sicherzustellen, dürfen in einem fünften Datenblock zusätzliche Anforderungen gestellt werden. Gegenüber DIN EN ISO 1622-1:1999-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Norm wurde redaktionell überarbeitet; b) Aktualisierung des Abschnitts 2 "Normative Verweisungen" bei gleichzeitigem Wegfall der Datierungen; c) Wegfall der Anmerkung 1 in 3.3 "Daten-Block 3"; d) Bestimmung der Vicat-Erweichungstemperatur nach ISO 1622-2 statt nach ISO 306 (3.3.1); e) an Stelle der kennzeichnenden Eigenschaft "Schmelze-Massefließrate (MFR)" nach ISO 1133 "Schmelze-Volumenfließrate (MVR)" nach ISO 1622-2 aufgenommen; entsprechend Wegfall der Anmerkung 2 in 3.3.2 und Anpassung der Werte; f) Wegfall des normativen Anhangs ZA "Normative Verweisungen auf internationale Publikationen mit ihren entsprechenden europäischen Publikationen". Dieses Dokument wurde vom ISO/TC 61/SC 9 "Thermoplastic materials" (Sekretariat: KATS, Korea) in Zusammenarbeit mit dem CEN/TC 249 "Kunststoffe" (Sekretariat: NBN, Belgien) erarbeitet. Das zuständige Gremium auf nationaler Ebene ist der NA 054-02-04 AA "Polystyrol-Formmassen" im DIN.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN ISO 1622-1:1999-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die Norm wurde redaktionell überarbeitet; b) Aktualisierung des Abschnitts 2 "Normative Verweisungen" bei gleichzeitigem Wegfall der Datierungen; c) Wegfall der Anmerkung 1 in 3.3 "Daten-Block 3"; d) Bestimmung der Vicat-Erweichungstemperatur nach ISO 1622-2 statt nach ISO 306 (3.3.1); e) an Stelle der kennzeichnenden Eigenschaft "Schmelze-Massefließrate (MFR)" nach ISO 1133 "Schmelze-Volumenfließrate (MVR)" nach ISO 1622-2 aufgenommen; entsprechend Wegfall der Anmerkung 2 in 3.3.2 und Anpassung der Werte; f) Wegfall des normativen Anhangs ZA "Normative Verweisungen auf internationale Publikationen mit ihren entsprechenden europäischen Publikationen".

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 054-02-10 AA - Thermoplast-Werkstoffe 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 249 - Kunststoffe 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 61/SC 9/WG 7 - Polystyrol 

Ausgabe 2012-05
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 49,36 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Stefanie Scholz

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2638
Fax: +49 30 2601-42638

Ansprechpartner kontaktieren