NA 031

DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW)

Norm

DIN ISO 22320
Sicherheit und Resilienz - Gefahrenabwehr - Leitfaden für die Organisation der Gefahrenabwehr bei Schadensereignissen (ISO 22320:2018)

Titel (englisch)

Security and resilience - Emergency management - Guidelines for incident management (ISO 22320:2018)

Einführungsbeitrag

Dieses Dokument wurde im DIN-Normenausschuss NA 031-05-02 AA "Organisations- und Steuerungsnormen für den Bevölkerungsschutz" erarbeitet. Diese Norm enthält Leitlinien für Organisationen zur Verbesserung ihres Einsatzmanagements bei sämtlichen Arten von Schadensereignissen (zum Beispiel Unglücke, Krisen, Störungen und Katastrophen). Die zahlreichen Führungsaufgaben in der Gefahrenabwehr werden häufig von Organisationen und Behörden, sowie dem privaten Sektor gemeinsam wahrgenommen, wobei regionale Organisationen und Behörden unterschiedliche Zuständigkeitsebenen haben. Deshalb besteht die Notwendigkeit, sämtlichen Beteiligten einen Leitfaden zu geben, wie die Führung in der operativen Gefahrenabwehr zu planen und umzusetzen ist. Dieser Leitfaden kann durch alle Organisationen angewandt werden, die für die Planung oder die operative Gefahrenabwehr auf lokaler, regionaler, nationaler und möglicherweise internationaler Ebene verantwortlich sind, einschließlich derjenigen, die a) für die Vorbereitung auf Schadensereignisse verantwortlich sind oder dabei mitwirken, b) die Führung und Leitung bei der Gefahrenabwehr inne haben, c) für die Kommunikation und die Interaktion mit der Öffentlichkeit verantwortlich sind, und d) im Bereich der Gefahrenabwehr forschen.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 031-05-02 AA - Organisations- und Steuerungsnormen für den Bevölkerungsschutz 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

ISO/TC 292/WG 3 - Gefahrenabwehr 

Ausgabe 2019-07
Originalsprache Deutsch
Übersetzung Englisch
Preis ab 89,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dr.

Jörg Megow

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2564
Fax: +49 30 2601-42564

Ansprechpartner kontaktieren