NA 031

DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW)

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN 14530-16
Löschfahrzeuge - Teil 16: Tragkraftspritzenfahrzeug TSF

Titel (englisch)

Fire fighting vehicles - Part 16: Pumping appliance TSF

Einführungsbeitrag

Beim Tragkraftspritzenfahrzeug TSF nach Teil 16 der Norm handelt es sich um ein Löschfahrzeug mit einer Tragkraftspritze und einer feuerwehrtechnischen Beladung für eine Gruppe (1/8), dessen Besatzung aus einer Staffel (1/5) besteht, überwiegend der Brandbekämpfung dient und mit der zur Gruppe ergänzten Besatzung eine selbstständige taktische Einheit bildet.

Beim Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W nach Teil 17 kommen zu den genannten Punkten noch eine Einrichtung zur schnellen Wasserabgabe beziehungsweise eine Schnellangriffseinrichtung sowie ein Löschwasserbehälter von mindestens 500 l nutzbarer Wassermenge hinzu.

Die beiden seit vielen Jahren bestehenden Norm-Löschfahrzeuge wurden überarbeitet, um den Inhalt dem Stand der Technik und den unterschiedlich gelagerten, veränderten Gegebenheiten anzupassen. Hierbei wurde es unter anderem notwendig, jeweils

  • die zulässige Gesamtmasse beider Fahrzeuge zu erhöhen (bedingt durch EURO 4)
  • allgemeine Anforderungen der Normenreihe DIN EN 1846 und den Verweis auf den Norm-Entwurf DIN 14502-2 aufzunehmen sowie entsprechende Doppelfestlegungen zu streichen
  • den Straßenantrieb (Str) als vorrangig zu wählende Antriebsart festzulegen
  • eine Anforderung der Dachbeladungsentnahme ohne Begehen des Dachs aufzunehmen
  • die feuerwehrtechnische Beladung sowie die löschtechnischen Einrichtungen (Letzteres gilt für das TSF-W) vollständig zu überarbeiten.

Die Erarbeitung der neuen Norm DIN 14530-25 für das Staffellöschfahrzeug StLF 10/6 war notwendig geworden, um veränderte Gegebenheiten in der Fahrzeugtechnik und im Beschaffungsverhalten sowie die Anforderungen des vom Ausschuss für Feuerwehrangelegenheiten, Katastrophenschutz und zivile Verteidigung (AFKzV) vorgestellten Berichts "Grundsatzdiskussion über die Normung von Feuerwehrfahrzeugen" und entsprechende Beschlüsse des FNFW-Fachbereichsausschusses NA 031-04 FBR zur "FNFW-Feuerwehrfahrzeug-Typenliste" zu berücksichtigen. Das Staffellöschfahrzeug StLF 10/6 ist konzeptionell zwischen dem TSF-W und dem LF 10/6 angesiedelt, hat eine maximale Gesamtmasse von 7,5 t und wird die bestehende Lücke zwischen diesen beiden etablierten Löschfahrzeugen schließen.

Während der Einspruchsberatung zum ersten Norm-Entwurf DIN 14530-17:2005-09 (TSF-W) hat sich durch die eingegangenen Einsprüche ein entsprechender Normungsbedarf ergeben. Nach einer sehr intensiven Grundsatzdiskussion in den Gremien des FNFW zum gesamten Feuerwehrfahrzeugkonzept der "kleineren" Löschfahrzeuge, beginnend beim KLF (Kleinlöschfahrzeug) und endend beim (H)LF 10/6, wurde der Erarbeitungsbeschluss für dieses neue Norm-Löschfahrzeug gefasst. Dabei wurden folgende Eckpunkte für das Fahrzeug fixiert, deren entsprechende Anforderungen in dieser Norm festgelegt sind:

  • Ausrichtung der Konzeption auf ein LKW-Fahrgestell

  • maximale Gesamtmasse 7,5 t (Klasse L (leicht) nach DIN EN 1846-2)
  • vorrangig Straßenantrieb
  • Staffelkabine
  • Gruppenbeladung
  • Löschwasserbehälter mit einer nutzbaren Wassermenge von mindestens 600 l
  • fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe EN 1028-1-FPN 10-1000.

Im Rahmen der vorhandenen Raum- und Gewichtsreserven können bei allen Fahrzeugen neben der Beladung Sonderausstattungen vorgesehen werden, sofern sie dem Stand der Technik entsprechen.

Die drei Normen wurden im Arbeitsausschuss NA 031-04-06 AA "Allgemeine Anforderungen an Feuerwehrfahrzeuge; Löschfahrzeuge - SpA zu CEN/TC 192/WG 3" des FNFW erstellt.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN 14530-16:2002-05 und DIN 14530-16/A1:2006-04 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Begriff Tragkraftspritzenfahrzeug TSF überarbeitet; b) zulässige Gesamtmasse auf 4000 kg erhöht; c) allgemeine Anforderungen von DIN EN 1846-3 und E DIN 14502-2 aufgenommen; d) Hinweis aufgenommen, dass Alternativsysteme verwendet werden dürfen; e) Straßenantrieb (Str) als vorrangig zu wählende Antriebsart festgelegt; f) Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h begrenzt; g) Ausleuchtung durch verstellbaren Arbeitsscheinwerfer in Bereich der Entnahme der Tragkraftspritze aufgenommen; h) beim Kastenwagen dicht abschließende Trennwand zwischen Mannschafts- und Geräteraum sowie eine Gräteraumschließkontrolle aufgenommen; i) Schließanforderungen verschließbarer Türen mit dem gleichen Schlüssel aufgenommen; j) Anforderung ist entfallen, die Tragkraftspritze an der Rückseite des Fahrzeugs zu entnehmen; k) Anforderung der Dachbeladungsentnahme ohne Begehen des Daches aufgenommen; l) Zulässigkeit der Unterbringung der Steckleiterteile im Geräteraum aufgenommen; m) Anforderungen an Kennleuchten, Sprechfunkeinrichtung und Farbgebung gestrichen, weil bereits in E DIN 14502-2 festgelegt; n) Sitzraumbreite und Abstand zwischen Sitzfläche und Dach gestrichen, weil bereits in E DIN 14502-2 festgelegt; o) Feuerwehrtechnische Beladung vollständig überarbeitet; p) Norm-Inhalt redaktionell überarbeitet.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 031-04-06 AA - Allgemeine Anforderungen an Feuerwehrfahrzeuge - Löschfahrzeuge - SpA zu CEN/TC 192/WG 3 

Ausgabe 2008-04
Originalsprache Deutsch
Preis ab 54,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing.

Michael Behrens

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2340
Fax: +49 30 2601-42340

Ansprechpartner kontaktieren