NA 031

DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW)

2020-05-20

2020-05: Feuerlöschsprays nun als DIN EN 16856 genormt

DIN EN 16856 erscheint im Juni 2020 und ersetzt DIN SPEC 14411

Im Juni 2020 wird die Erstausgabe der Europäischen Norm DIN EN 16856 über Feuerlöschsprays erscheinen und die nationale deutsche Vornorm DIN SPEC 14411 ersetzen.

Nach sehr langwierigen und intensiv geführten kontroversen Diskussionen im europäischen Technischen Komitee CEN/TC 70 „Handbetätigte Geräte für die Brandbekämpfung“ ist damit vorerst ein Abschluss der Normungsarbeiten für Feuerlöschsprays erreicht. Die neue Norm EN 16586 muss europaweit in allen Mitgliedsländern des Europäischen Komitees für Normung (CEN) gleichlautend und unverändert innerhalb von 6 Monaten eingeführt werden. In Deutschland erfolgt dies als DIN EN 16856. Deutschland hat allerdings bereits eine erste Änderung A1 der Norm beantragt, um die Norm an einigen Stellen nachzubessern. Im Laufe diesen Jahres 2020 wird eine Entscheidung im CEN/TC 70 über den deutschen Änderungsantrag erwartet.

DIN EN 16856 legt derzeit Anforderungen an „nicht nachfüllbare tragbare Druckgaspackungen für Feuerlöschzwecke“ (Feuerlöschsprays) mit weniger als 1 kg oder 1 l Löschmittel für die Verwendung durch ungeübte Personen im häuslichen Bereich fest. Feuerlöschsprays nach DIN EN 16856 sind zum Löschen von Prüfobjekten der Klassen A und B oder der Klassen A und F oder der Klassen A, B und F nach EN 2 vorgesehen. Die Norm beschreibt zudem unterschiedliche Feuerlöschvermögen bei den Prüfobjekten, stark angelehnt an die Löschratingprüfungen von Feuerlöschern nach DIN EN 3-7.

Im Juli 2013 wurde die nationale Vornorm DIN SPEC 14411 mit dem damaligen Titel „Löschspraydose“ parallel zu diesem europäischen Normungsprojekt veröffentlicht. Die DIN SPEC basierte auf den bisherigen Ergebnissen im CEN/TC 70 und wurde auf Grundlage des damaligen europäischen Komitee-Entwurfs CEN/TC 70/WG 6 N 54 (Draft Standard Extinguishing aerosol dispenser WG6 051 – with changes) von 2012 erstellt. DIN SPEC 14411 wird nun durch diese neue Norm  DIN EN 16586 ersetzt.

Feuerlöschsprays unterliegen der europäischen „Aerosol-Richtlinie“ 75/324/EWG (einschließlich deren Änderungen), sind nicht nachfüllbar und sollten nach Gebrauch bzw. nach Ablauf der Gebrauchsdauer entsorgt werden. Eine weitere nationale Vornorm, die DIN SPEC 14412, enthält hierfür Informationen zu Feuerlöschmitteln und zu Umweltschutzaspekten bei der Entsorgung. Aktuelle Informationen zu allen genannten Dokumenten können über die Internetseiten von DIN (www.din.de) durch eine Suche nach der Dokumentennummer aufgerufen werden.

Gegenüber der nationalen deutschen Vornorm DIN SPEC 14411:2013-07 wurden folgende signifikanten Änderungen vorgenommen:

  • Inhalt der Europäischen Norm übernommen, wobei ein früherer Komitee-Entwurf von prEN 16856 aus 2012 die Grundlage von DIN SPEC 14411:2013-07 bildete;
  • Anwendungsbereich und Begriffe teilweise überarbeitet;
  • Anforderungen an Betrieb, Ausführung und Prototyp-Prüfung teilweise überarbeitet;
  • Anforderungen an die Füllmenge und den Fülldruck überarbeitet;
  • Leistungsvermögen auch hinsichtlich des Feuerlöschvermögens (Ratings) überarbeitet;
  • Prüfungsfestlegungen und die entsprechenden Prüfungsanhänge teilweise überarbeitet;
  • Farbanforderungen erweitert, auch hinsichtlich der Art des Löschmittels;
  • Kennzeichnung der Löschspraydose vollständig überarbeitet.

Die Mitarbeit von DIN beim Europäischen Komitee für Normung (CEN) wird für den Bereich des Technischen Komitees CEN/TC 70 „Handbetätigte Geräte für die Brandbekämpfung“ über den gleichnamigen FNFW-Arbeitsausschuss NA 031-01-01 AA wahrgenommen.

Ihre Ansprechperson

DIN e. V.

Michael Behrens

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Zum Kontaktformular