NA 031

DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW)

2019-02-28

2019-02: E DIN 14502-2 zum Thema Feuerwehrfahrzeuganforderungen

Aufnahme einer funktionalen Prüfung des freien Einlaufs in den Löschwasserbehälter

Als Ergebnis einer Schlichtungsverhandlung zu E DIN 14502-2 „Feuerwehrfahrzeuge – Teil 2: Zusätzliche Festlegungen zu DIN EN 1846-2 und DIN EN 1846-3 (Vorschlag für eine Europäische Norm)“ am 2019-01-28 in Berlin, wurde die Aufnahme einer funktionalen Prüfung des freien Einlaufs in den Löschwasserbehälter vereinbart.

In der aktuellen Ausgabe des Norm-Entwurfs der DIN 14502-2:2019-02 kann das Schlichtungsergebnis noch nicht mit aufgeführt werden, da der Druck des Norm-Entwurfes bereits vorliegt. Die Aufnahme des Schlichtungsergebnisses erfolgt mit der nächsten Entwurfsausgabe.

Die Ergänzung einer funktionalen Prüfung des freien Einlaufs in den Löschwasserbehälter wird als zusätzlicher Absatz in 4.7.4.5 von E DIN 14502-2 mit der nächsten Entwurfsausgabe erfolgen und wird wie folgt lauten:

4.7.4.5       Um die Schutzziele eines freien Einlaufs in den Löschwasserbehälter nach DVGW-W 405-B1 zu erreichen,

  • muss eventueller Rückfluss des Löschwasserbehälterinhaltes über die Tankfüllleitung(en) (intern und extern) des auf ebener Fläche stehenden Fahrzeugs ausgeschlossen sein. Dazu muss die untere Kante des Einlaufes des Wassers über der Höhe des Wasserspiegel bei maximalem Füllstand liegen;
  • muss eventueller Rückfluss von Wasser in die Tankfüllleitung(en) während der Fahrt infolge der Wasserbewegung im Tank minimiert werden, z. B. mit Hilfe einer Klappe am Ende des Einlaufs;
  • muss jede Tankfüllleitung (intern und extern) einen eigenen freien Einlauf haben.

Bei Füllung des Löschwasserbehälters über die interne Tankfülleitung von der Pumpe aus bei Nennausgangsdruck der Pumpe (10 bar) darf aus der/den externen geöffneten Tankfüllleitung(en) kein Wasser austreten. Bei Überlauf des Löschwasserbehälters ist die Prüfung zu beenden.

ANMERKUNG 1         Die Festlegungen dienen gemeinsam mit dem mobilen Systemtrenner B-FW nach DIN 14346 dem Schutzziel von DVGW-W 405 B1 (siehe Trinkwasserrichtlinie 98/83/EG, Artikel 4, bzw. Trinkwasserverordnung § 17 Absatz 6 Satz 1 und DIN EN 1717).

ANMERKUNG 2         Ein geringstmöglicher Luftraum im Löschwasserbehälter ist wichtig für ein sicheres Fahrverhalten.

Zweck des Norm-Entwurfs:

Der Norm-Entwurf ist, wie bereits die Vorgängerausgaben, als Vorschlag für eine Änderung bzw. Ergänzung der europäischen Feuerwehrfahrzeug-Normen DIN EN 1846-2 und DIN EN 1846-3 konzipiert, um pro-aktiv die Revision der genannten Europäischen Normen vorzubereiten. Daher ist beabsichtigt, diesen Norm-Entwurf bei der nächsten Revision der genannten Europäischen Normen als deutschen Vorschlag für eine Änderung bei CEN Europäisches Komitee für Normung einzubringen.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Michael Behrens

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren