NA 031

DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW)

2018-11-26

2018-11: Überarbeitung des Feuerwehrhelms nach DIN EN 443 in Vorbereitung

Beginn in 2019 geplant

Eine kleine Projektgruppe im NA 031-04-03 AA „Persönliche Schutzausrüstung für die Feuerwehr – SpA zu CEN/TC 158/WG 3“ bereitet derzeit die Überarbeitung der Europäischen Norm DIN EN 443:2008-06 „Feuerwehrhelme für die Brandbekämpfung in Gebäuden und anderen baulichen Anlagen“ vor.

Nach 10 Jahren des Bestehens der Norm ist nach Auffassung des o. g. nationalen Normungsgremiums eine Revision notwendig. Um auch die anderen europäischen Mitgliedsländer des Europäischen Normungsinstitutes CEN von der Notwendigkeit einer Überarbeitung zu überzeugen, werden zurzeit die aus deutscher Sicht wichtigsten Punkte in einer Art „Lastenheft“ zusammengestellt, bisher z. B. Folgende:

  • Gegebenenfalls Anpassung an die neue Helm-Visier-Norm DIN EN 14458.
  • Unterteilung der Helmtypen A und B, die sich durch die abgedeckten Schutzzonen unterscheiden, könnte entfallen; dies sollte über die Schutzzonennennung abdeckt werden.
  • Inhaltliche Angleichung an die beiden anderen, neuen Feuerwehr-Helm-Normen EN 16471 zum Waldbrandhelm und EN 16473 zum Helm für technische Rettung.
  • Eine praktische Leistungsprüfung sollte in EN 443 aufgenommen werden.
  • Die Begrifflichkeiten sind zu aktualisieren.
  • Eine Prüfung der hinteren Schutzbereiche bei kriechender Haltung sollte aufgenommen werden.
  • Die bestehende Prüfung mit flüssigem Metall sollte von Eisen auf dem der Praxis weit eher entsprechenden Aluminium zurückgeführt werden.
  • Elektrische Prüfverfahren: Bisher optionale elektrische Prüfungen sollten verpflichtend durchgeführt werden.
  • Der Kontakt mit flüssigen Chemikalien wird bisher optional geprüft und sollte verpflichtend werden. Die Prüfung könnte analog zur Helm-Visier-Norm DIN EN 14458 durchgeführt werden oder im Rahmen der Vorkonditionierung erfolgen.
  • Die Markierung und die Kennzeichnung sollten entsprechend aktualisiert werden.
  • Interpretationsfreie Formulierungen sind notwendig.

Die deutsche Antragstellung zur Revision von DIN EN 443 ist in 2019 geplant.


Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Michael Behrens

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren