NA 031

DIN-Normenausschuss Feuerwehrwesen (FNFW)

2017-10-09

2017-10: Information des NA 031-03-05 AA zur Anwendung der DIN 14462

Löschwassereinrichtungen – Planung, Einbau, Betrieb und Instandhaltung von Wandhydrantenanlagen sowie Anlagen mit Über- und Unterflurhydranten

Bei der Planung, Ausführung, Prüfung und Betrieb der Schlauchanschlusseinrichtungen sind neben der Tabelle 2 auch folgende Punkte der Angaben aus Tabelle 4 (Inbetriebnahme von Wandhydrantenanlagen) zu berücksichtigen:

  • laufende Nr. 7: Prüfung der Schlauchanschlusseinrichtung mit formstabilem Schlauch (u. a. für Teillastbetrieb) nach EN 671, in welcher Drücke (Fließ- und Ruhedruck) bis 1,2 MPa als unbedenklich gelten;
  • laufende Nr. 10: Prüfung bei Nutzung durch die Feuerwehr, welche die Messung des Fließdruckes an allen Schlauchanschlussventilen vorgeben, für welche 0,8 MPa gelten.

Hinweis: Die unterschiedlichen Drücke resultieren aus den verschiedenen Anwendungen: Laienbetrieb und Nutzung durch die Feuerwehr. Für die Nutzung durch die Feuerwehr ist eine Begrenzung auf 0,8 MPa bei Typ F festgelegt, um die Kräfte am Strahlrohr zu begrenzen.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Inga Tröster

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren