NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 60400; VDE 0616-3:2005-05
Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und Starterfassungen (IEC 60400:1999, modifiziert + A1:2002 + A2:2004); Deutsche Fassung EN 60400:2000 + A1:2002 + Corrigendum Juli 2003 + A2:2004

Titel (englisch)

Lampholders for tubular fluorescent lamps and starterholders (IEC 60400:1999, modified + A1:2002 + A2:2004); German version EN 60400:2000 + A1:2002 + Corrigendum July 2003 + A2:2004

Einführungsbeitrag

In der Norm sind technische und maßliche Anforderungen an Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und an Starterfassungen sowie die zur Feststellung der Sicherheit und des Sitzes der Lampen in den Lampenfassungen und der Starter in den Starterfassungen anzuwendenden Prüfverfahren festgelegt.
Die Norm gilt für unabhängige Lampenfassungen und Einbau-Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen mit Sockeln nach Anhang A sowie unabhängige Starterfassungen und Einbau-Starterfassungen für Starter nach IEC 60155 zur Verwendung in Wechselstromkreisen, deren Arbeitsspannung 1 000 V Effektivwert nicht überschreitet.
Für die Norm ist das UK 521.2 "Lampensockel und -fassungen" zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60400 (VDE 0616-3):2003-03 und DIN EN 60400 Berichtigung 1 (VDE 0616-3 Berichtigung 1):2003-10 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) Die bei IEC erschienene Änderung A2:2004 zur IEC 60400:1999, die inzwischen als Änderung A2:2004 zur EN 60400:2000 ratifiziert ist, wurde eingearbeitet. b) Durch die Änderung A2 wurden geändert: - 1.1: Lampenfassungen zur alleinigen Verwendung durch Leuchtenhersteller für den Einzelhandelsverkauf ausgeschlossen. - Abschnitt 2: Begriffe für "Impulsspannungskategorie", "Primärkreis" und "Sekundärkreis" ergänzt. - 4.1: Hinweis auf IEC 60061-4 für Konformitätsprüfungen während der Fertigung hinzugefügt. - 7.2: Herstellerangaben zu Lampenfassungen für die Impulsspannungskategorie II als Anforderung aufgenommen. - 8.1 und 8.2: Verweise auf Bild 41 korrigiert. - 10.3.1: Messung der Kontaktgabe bei Zweistift-Lampenfassungen G5, G13 und G20 mit einseitigen Lehren festgelegt. - Abschnitt 13: Bildangaben zu Prüfsockeln für die Prüfung der Dauerhaftigkeit ergänzt. - Abschnitt 16 und Tabelle 3a: Mindestabstände von Lampenfassungen für sinusförmige Wechselspannungen und Impulsspannungskategorie II überarbeitet. - 17.1: Lampenfassungen 2GX13 von der Prüfung mit einem Biegemoment bei der Prüfung der Wärmebeständigkeit ausgenommen. - 17.4: Verweisung auf IEC 60695-2-1 durch IEC 60695-2-11 ersetzt. - Bilder 28 und 37: Bilduntertitel korrigiert. - Bilder 39 und 40: Prüfsockel für die Prüfung von Lampenfassungen 2G8 und GX53 nach Abschnitt 13 hinzugefügt. - Bild 39 in Bild 41 umnummeriert. - Anhang A: Tabelle mit Querverweisen von Lampenfassungen und entsprechenden Lampenfassungsblättern nach IEC 60061-2 aktualisiert.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 521.2 - Lichtquellensockel und -fassungen 

Zuständiges internationales Arbeitsgremium

IEC/SC 34B - Lampensockel und -fassungen 

Ausgabe 2005-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 133,39 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing. (FH)

Hans Finke

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-248
Fax: +49 69 6308-9248

Ansprechpartner kontaktieren