NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 61970-452
Schnittstelle für Anwendungsprogramme für Netzführungssysteme (EMS-API) - Teil 452: CIM-Statische-Übertragungsnetzwerk-Modell-Profile (IEC 61970-452:2013); Englische Fassung EN 61970-452:2013

Titel (englisch)

Energy management system application program interface (EMS-API) - Part 452: CIM Static transmission network model profiles (IEC 61970-452:2013); English version EN 61970-452:2013

Einführungsbeitrag

Diese Norm ist Teil der 61970-450 bis 499-Serie, welcher, insgesamt genommen, auf Abstraktionsebene den Inhalt und den Austauschmechanismus beschreibt, der für die Datenübermittlung zwischen Leitstellen und/oder Leitstellenkomponenten verwendet wird. Das Ziel dieses Dokuments ist die gründliche Definition einer Klassen-Untermenge, Klassen-Attributen und CIM-Rollen, die nötig sind, um Statusabschätzungen und Lastflussanwendungen auszuführen. Die North American Electric Reliability Council (NERC), Data Exchange Working Group (DEWG) sowie die Common Power System Modeling Group (CPSM) haben die ursprünglichen Daten-Anforderungen erstellt, die in Annex C aufgeführt sind. Diese Anforderungen basieren in erster Linie auf Methoden der Industrie zum Austausch von Datenmodellen des Netzbetriebes, die primär in Planungsstudien verwendet werden. Darüber hinaus wurde die Liste der benötigten Daten erweitert, um den Austausch von Modellen zu erleichtern, die Parameter enthalten, welche für an breaker254-orientierte Anwendungen üblich sind. Wo nötig erstellt dieses Dokument Grundsätze, dargestellt in Abschnitt 5, mit denen eine XML-Datei übereinstimmend sein sollte, um gültig für den Daten-Modell-Austausch zu gelten. Dieses Dokument richtet sich an zwei bestimmte Zielgruppen: Daten-Produzenten und Daten-Empfängern. Daher kann es aus zwei Blickwinkeln gelesen werden. Aus Sicht der Modell-Export-Software, die von Daten-Produzenten verwendet wird, beschreibt dieses Dokument die Minimum-Untermengen der CIM-Klassen, Attribute und Assoziationen, die in einer XML formatierten Datei zum Modell-Austausch vorhanden sein müssen. Diese Norm schreibt dabei nicht vor, wie ein Netzwerk modelliert ist. Sie schreibt nur vor, welche Klassen, Attribute und Assoziationen zur Beschreibung des existierenden Quell-Modells verwendet werden sollen. Aus Sicht des Modell-Imports, der beim Daten-Empfänger verwendet wird, beschreibt dieses Dokument eine Untermenge des CIM, das die Software interpretieren können sollte, um exportierte Modelle zu importieren. Wie erwähnt, ist es den Daten-Lieferanten freigestellt die beschriebenen Minimum-Anforderungen zu überschreiten, so lange ihre resultierenden Dateien konform mit dem CIM-RDF-Schema und den Grundsätzen aus Abschnitt 5 sind. Zuständig ist das DKE/K 952 "Netzleittechnik" der DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik im DIN und VDE.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/K 952 - Netzleittechnik 

Ausgabe 2014-07
Originalsprache Englisch
Preis ab 258,60 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Kosslers

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-322
Fax: +49 69 6308-9253

Ansprechpartner kontaktieren