NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN EN 60400; VDE 0616-3:2009-05
Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und Starterfassungen (IEC 60400:2008); Deutsche Fassung EN 60400:2008

Titel (englisch)

Lampholders for tubular fluorescent lamps and starterholders (IEC 60400:2008); German version EN 60400:2008

Einführungsbeitrag

In der Norm sind technische und maßliche Anforderungen an Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen und an Starterfassungen sowie die zur Feststellung der Sicherheit und des Sitzes der Lampen in den Lampenfassungen und der Starter in den Starterfassungen anzuwendenden Prüfverfahren festgelegt.
Die Norm gilt für unabhängige Lampenfassungen und Einbau-Lampenfassungen für röhrenförmige Leuchtstofflampen mit Sockeln nach Anhang A sowie unabhängige Starterfassungen und Einbau-Starterfassungen für Starter nach DIN EN 60155 (VDE 0712-101) zur Verwendung in Wechselstromkreisen, deren Arbeitsspannung 1 000 V Effektivwert nicht überschreitet.
Für die Norm ist das DKE/UK 521.2 "Lampensockel und -fassungen" zuständig.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN EN 60400 (VDE 0616-3):2005-05 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) die komplette Norm wurde redaktionell überarbeitet; b) 1.1 und 10.7: die Anforderungen an Lampenfassungen mit einem Mantelgewinde für Schirmträgerringe und an Schirmträgerringe wurden in den normativen Teil der Norm aufgenommen; c) 1.2: die normative Verweisung auf IEC 60695-11-5:2004 wurde ergänzt; d) 7.2: die Anforderungen an Lampen- und Starterfassungen in Leuchtenanwendungen der Schutzklassen I und II, bei denen diese im bestimmungsgemäßen Gebrauch berührbar sind, wurden hinzugefügt; e) 10.5: der Hinweis auf die aktuellen Normblätter der IEC 60061-2 für die Lampenfassungen GU10q und GZ10q wurde ergänzt; f) 10.6: die Anforderungen an die Kontaktgabe im Bereich der Crimpzonen an den Lampen-Kontaktstiften von einseitig gesockelten Leuchtstofflampen wurden genauer definiert; g) Tabelle 3: der Begriff "Arbeitsspannung" im Tabellenkopf wurde durch "Bemessungsspannung" ersetzt; h) 17.1: die Anforderungen an die Wärmebeständigkeit der Lampenfassungen GU10q und GZ10q wurden ergänzt; i) Bild 19: der Prüfsockel für die Prüfung nach Abschnitt 13 wurde für die Lampenfassungen GU10q und GZ10q erweitert; j) Anhang A: die neuen Fassungssysteme GRZ10d, GRZ10t, GU10q, GZ10q und 2GX13, die in den Anwendungsbereich dieser Norm fallen, wurden in der Tabelle hinzugefügt.

Dokument: zitiert andere Dokumente

Dokument: wird in anderen Dokumenten zitiert

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 521.2 - Lichtquellensockel und -fassungen 

Ausgabe 2009-05
Originalsprache Deutsch
Preis ab 133,39 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Herr Dipl.-Ing. (FH)

Hans Finke

Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main

Tel.: +49 69 6308-248
Fax: +49 69 6308-9248

Ansprechpartner kontaktieren