NA 022

DKE Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE

Norm-Entwurf

DIN EN IEC 63267-1
Lichtwellenleiter – Verbindungselemente und passive Bauteile - Optische Schnittstellen für Steckverbinder - Teil 1: Optische Schnittstellen für Mehrmodenfasern - Allgemeines und Leitlinien (IEC 86B/4335/CD:2020); Text Englisch

Titel (englisch)

Fibre optic interconnecting devices and passive components - Connector optical interfaces - Part 1: Optical interfaces for multimode fibres - General and guidance (IEC 86B/4335/CD:2020); Text in English

Einführungsbeitrag

Dieser Teil der IEC 63267 behandelt Multimode-Glasfaserverbindungsschnittstellen. Er enthält Verweise, Details zur Dokumentenstruktur, Definitionen und genormte optische Verbindungsgrade. Die Grade basieren auf zufällig zusammengefügten Verbindungen zwischen zwei optischen Steckverbinderpopulationen entsprechend den vorgeschriebenen Eigenschaften, einschließlich der Fehlanpassungen der Faserparameter. Das Dokument beschreibt die Regeln, nach denen eine optische Schnittstelle erstellt wird. Dieser Teil definiert die Lage des Faserkerns in Bezug auf das Bezugsziel und die folgenden Schlüsselparameter: Startbedingungen, Faserkerndurchmesser, numerische Apertur, Trennung der Faserendflächen, seitlicher Versatz der Fasern, Winkel der Faserendflächen, Schicht mit hohem Index und Randbedingungen der Faserendflächen. Gegebenenfalls werden auch genormte Prüfverfahren definiert.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

DKE/UK 412.7 - LWL-Verbindungstechnik und passive optische Komponenten 

Ausgabe 2021-06
Originalsprache Englisch
Preis ab 72,00 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Kontakt

Thomas Sentko

Merianstraße 28
63069 Offenbach am Main

Tel.: +49 69 6308-209

Zum Kontaktformular