Partner in Forschungsprojekten

ConCirMy

Configurator for the Circular Economy

Ziel des Projektes „ConCirMy“ ist es, am Beispiel der Reifenherstellung einen auf die Bedarfe der Zirkulären Ökonomie abgestimmten Konfigurator zu entwickeln. Dieser begünstigt geschlossene Material oder Komponentenflüsse, um eine vollständige Wiederverwertung anfallender Stoffströme gewährleisten zu können. Fokus von ConCirMy ist insbesondere eine effiziente Planung und Steuerung innerhalb der Zirkularwirtschaft für eine Synchronisierung von Prozessen und Output zwischen einzelnen Akteuren, was durch einen stufen- und kreislaufübergreifenden Informationsfluss ermöglicht wird. Dabei wird auf das Industrie 4.0- Paradigma einer durchgängigen material- und produktbegleitenden Datenlogistik zurückgegriffen. Darüber hinaus wird der Ansatz eines vernetzten Anreizsystems verfolgt, bei dem den Akteuren je nach Nachhaltigkeit individueller Entscheidungen durch eine Umverteilung ein Anteil am Gesamtnutzen zugewiesen wird. So wird die Herstellung eines nachhaltigen Produktes attraktiver. Der Konfigurator selbst agiert als zusammenführendes Kernsystem.

DIN ist innerhalb des Projektes für die Standardisierung zuständig und wird neben einer Recherche nach relevanten Normen aus dem Bereich Kreislaufwirtschaft die Überführung der Projektergebnisse in die Entwicklung neuer Standards bzw. in bereits vorhandene europäische und internationale Standardisierungsaktivitäten begleiten.

Projektlaufzeit

07/2019 - 06/2022

Projektpartner

- CAS Software (Konsortiums-Leitung)
- DECHEMA
- TU Berlin
- DIN e. V.

Projektförderung

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Förderbekanntmachung „ReziProK – Ressourceneffiziente Kreislaufwirtschaft – Innovative Produktkreisläufe“

Neuer Inhalt

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Amelie Banhart

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren