DIN/DKE Industrie-Umfrage

zum Status Quo: Normung in China

Ihr Unternehmen ist in China tätig?

China unterliegt derzeit einer wesentlichen Transformation des Normungssystems. Ggf. ist auch Ihr Unternehmen bereits in seinen Aktivitäten mit oder in China hiermit konfrontiert? Neue Anforderungen, wie die Selbstdeklaration von Werksnormen (Enterprise Standards) stehen im Raum, in vielen Bereichen gibt es bereits Normen aus Organisationen und Institutionen, Handelskammern, Verbände und auch industrielle Technologieallianzen (Association Standards). Was bedeutet das für Ihr Unternehmen?

Das Ziel der Umfrage

Mit dieser Umfrage wollen wir verstehen lernen, „wo Ihnen der Schuh“ drückt. Denn Normung als strategisches Instrument genutzt, kann dazu beitragen, Ihnen unterstützend bei Ihren Aktivitäten in China zur Seite zu stehen.

Das chinesische Normungsgesetz

Das überarbeitete Chinesische Normungsgesetz wurde am 4. November 2017 veröffentlicht. Es ist Teil der umfassenden chinesischen Strategie "Made in China 2025", mit dem Ziel, die chinesische Industrie zu modernisieren: von Massenprodukten zu High-Tech! Als erster von drei Zehnjahresplänen zur Modernisierung der chinesischen Industrie durch den Staatsrat veröffentlicht, verfolgt es u. a. die Stärkung der Innovationskraft, die Integration von IT und Industrie, die Förderung heimischer Marken, die ressourcenschonende (grüne) Produktion, die Restrukturierung und Internationalisierung des Fertigungssektors und die Förderung des Dienstleistungssektors. Im Fokus stehen die Kernsektoren: Automatisierung, Informationstechnologien (IT), neue Materialien, Elektromobilität, Raumfahrausrüstung, High-End Schienenverkehr, Biotechnologie, Medizintechnik, Stromausrüstung und Landwirtschaftsmaschinen.

Nehmen Sie sich kurz die Zeit für unseren Fragebogen, vielen Dank!

zur Umfrage

Ihr Ansprechpartner

Yuanchao Chen & Petra Scharf

Tel.: +49 69 6308-372

Ansprechpartner kontaktieren