Virtueller Workshop "European and international Standardization of Artificial Intelligence"

am 14. Dezember

Mit unserem menschenzentrierten, verantwortungsvollen und gemeinwohlorientierten Ansatz soll „Künstliche Intelligenz (KI) made in Europe“ zum internationalen Erfolgsmodell werden. KI-Technologien werden aber nur dann flächendeckend zum Einsatz kommen, wenn sie Akzeptanz in der Gesellschaft finden. Hier können Normen und Standards ansetzen und helfen, die breite Akzeptanz von und das Vertrauen in KI-Systeme zu erhöhen, indem sie zum Beispiel Qualitätskriterien definieren und dadurch KI-Systeme nachvollziehbar und erklärbar machen.

Der virtuelle Workshop zur "Europäischen und internationalen Normung Künstlicher Intelligenz", den das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft ausrichtet, soll daher die europäischen Akteure in einen Dialog über den Gesamtrahmen und die Anforderungen der KI-Normung einbinden und damit die Voraussetzungen für weitere Entwicklungen auf europäischer und internationaler Ebene schaffen.

Das Programm können Sie hier einsehen.

Hier geht es direkt zum Livestram (verfügbar in Deutsch, Englisch und Französisch). Die Veranstaltung findet rein virtuell statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig.

Ort virtuell
Beginn 2020-12-14,
14:00 Uhr
Ende 2020-12-14,
16:00 Uhr
Zum Kalender hinzufügen