Mittelstand auf Zack

Digitalisierung, IT-Sicherheit, Künstliche Intelligenz – Themen, die auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) von großem Nutzen sind. DIN bietet passgenaue Informationen, damit auch sie von neuen Technologien und Marktentwicklungen profitieren.

Alexandra Horn, Leiterin der Mittelstandsförderung bei DIN
© DIN

Unternehmer wissen: Wer langfristig wettbewerbsfähig sein will, muss die aktuellen Markt­anforderungen genau kennen und sicherstellen, dass die eigenen Lösungen kompatibel sind. Normen stellen diese Interoperabilität sicher und unterstützen bei der Einführung von Produkten. Wer sich in den Normungsprozess einbringt, kann sich Marktvorteile sichern. Dennoch nutzen zu wenige KMU die Vorteile einer aktiven Mitarbeit am Normungsprozess. Doch fehlendes Wissen hemmt Innovationsfähigkeit und vergibt Chancen. Genau hier setzt die Kommission Mittelstand (KOMMIT) an, die von DIN und dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gegründet wurde. Als Plattform für den Mittelstand mit speziell auf Verbände, Innungen und Kammern zugeschnittenen Angeboten erleichtert sie den Zugang zu Normen und die Beteili­gung am Normungsprozess.

„KMU können sich hier beispielsweise zu Normungsfragen beraten lassen, aber auch zu Seminaren, Tagungen, Publikationen oder Informations­portalen. Sie erfahren, wie sie sich in den Normungsprozess einbringen können. Die Einstiegsmöglichkeiten sind einfach und grundsätzlich kann jedes Unternehmen mitmachen. Wer die Inhalte der Normen früh kennt, hat einen Wissensvorsprung gegenüber seinen Mitbewerbern“,

erklärt Alexandra Horn, die seit August Leiterin für Mittelstands­förderung bei DIN ist.

„DIN setzt auf eine verstärkte Kooperation mit Partnern und bindet sie als Multiplikatoren für den Mittelstand ein. Die Kammern und mittelstän­disch geprägten Verbände kennen die spezifischen Bedürfnisse ihrer Mitglieder und Unternehmen und sind ein wichtiger Sparringspartner für DIN. Bei diesem Wissen setzen wir an und können so ganz gezielt mit Angeboten unterstützen. Davon profitieren beide Seiten“,

betont Horn.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Alexandra Horn

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren