Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Mitteilungen von DIN aus dem Bereich Public Affairs.

Aktuelles durchsuchen

© Gina Sanders / fotolia.com

IT-Sicherheit am Stand der TechnikTechnische Umsetzung des IT-SiG 2.0

(2021-02-23)  DIN und DKE tauschten sich am 22.02.2021 in einer virtuellen Dialogveranstaltung mit Fachexperten zum aktuellen Gesetzentwurf eines Zweiten Gesetzes zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme aus. Mit dem IT-Sicherheitsgesetz 2.0 (IT-SiG 2.0) will der Gesetzgeber neue Anforderungen an Betreiber kritischer Infrastrukturen festlegen und durch ein freiwilliges IT-Sicherheitskennzeichen Verbrauchervertrauen in IT-Produkte stärken. Bei der Umsetzung dieser Vorgaben in technische Anforderungen soll das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) neue Zuständigkeiten erhalten. Wie kann sichergestellt werden, dass sich technische Regelsetzung in Umsetzung des Gesetzentwurfes am Stand der Technik orientiert? Welche Rolle spielt die bestehende nationale Qualitätsinfrastruktur und wie kann eine europäische Anschlussfähigkeit der geplanten Maßnahmen sichergestellt werden? Diese und weitere Fragen haben DIN und DKE am 22.02.2021 in einer virtuellen ... Mehr 

EU Cybersicherheitsregulierung

(2021-02-02)  Es benötigt einen horizontalen europäischen IT-Sicherheitsansatz unter Einbeziehung der Normung. BDI, DIN und DKE fordern eine konsistente EU-Cybersicherheitsregulierung nach dem Prinzip des New Legislative Framework (NLF), um die internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Die CE-Kennzeichnung muss auch für Cybersicherheit stehen. In einem gemeinsamen Positionspapier unter dem Titel „Europaweite Cyberregulierung“ fordern der Bundesverband der deutschen Industrie (BDI) und die nationalen Normungsorganisationen DIN und DKE nachdrücklich die Einführung verpflichtender, horizontaler Cybersicherheits­anforderungen nach den Grundsätzen des New Legislative Framework (NLF) auf europäischer Ebene. Das Prinzip des NLF sieht vor, dass sich der Gesetzgeber in Rechtstexten auf das Formulieren von grundlegenden Anforderungen und Schutzzielen beschränkt und zu deren Konkretisierung auf harmonisierte Europäische Normen (hEN) verweist. Dadurch wird eine flexible Gesetzgebung ermöglicht ... Mehr 

Sibylle Gabler, Leiterin Regierungsbeziehungen bei DIN, im Gespräch mit Dr. Thomas Kruegerke, Head of Product Complicance, MSA Technologies & Enterprise Services GmbH

FFP2-Schutzmasken: Mythen und FaktenParlamentarische Frühstücksreihe „DINalog“

(2021-01-28)  Im Zentrum des dritten parlamentarischen „DINalogs“ mit Mitgliedern des Deutschen Bundestags stand aus aktuellem Anlass der FFP2-Standard zu filtrierenden Schutzmasken. Mehr 

Der Beauftragte des BMWi für die Digitale Wirtschaft und Start-ups, Thomas Jarzombek, beim virtuellem Workshop zur europäischen und internationalen Normung und Standardisierung der Künstlichen Intelligenz.
© BMWi/Andreas Mertens

"AI made in Europe" mit Standardisierung zum internationalen Erfolgsmodell machenVirtueller Workshop zur KI-Standardisierung

(2020-12-15)  Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) am 10. Dezember einen virtuellen Workshop zu „European and international Standardization of Artificial Intelligence“ abgehalten. Dabei stand unter anderem die Rolle von Normen und Standards bei der Schaffung eines rechtlichen Regelungsrahmens für Künstliche Intelligenz (KI) auf europäischer Ebene im Mittelpunkt. Thomas Jarzombek, Bundestagesabgeordneter, Parlamentarischer Staatssekretär und Beauftragter des BMWi für die Digitale Wirtschaft und Start-ups, eröffnete die Veranstaltung mit dem Hinweis, dass ein schlanker Regulierungsrahmen entscheidender Faktor dafür sein werde, ob Europa eine Chance habe, mit KI international erfolgreich zu sein. Er verwies auf die Empfehlungen der Datenethikkommission, die sich dafür ausgesprochen hatte, dass eine Mehrheit der KI-Anwendungsfälle unreguliert bleiben solle. Um den Rechtsrahmen flexibel zu gestalten, könne auf Normen und Standards ... Mehr 

Virtueller DINalog zu KI am 10.12.2020

Vertrauen in Künstliche Intelligenz durch Normen und StandardsParlamentarische Frühstücksreihe „DINalog“

(2020-12-11)  Bericht zur zweiten parlamentarischen Frühstücksveranstaltung DINalog, die am 10. Dezember 2020 pandemiebedingt virtuell stattfand. Mehr 

© LightFieldStudios/istockphoto.com

„KI – Made in Germany“ etablierenNormungsroadmap KI veröffentlicht: Handlungsempfehlungen für Standardisierung rund um Künstliche Intelligenz

(2020-11-30)  Das Deutsche Institut für Normung e.V. (DIN), die Deutsche Kommission Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik in DIN und VDE (DKE) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) haben heute auf dem Digitalgipfel der Bundesregierung die Normungsroadmap KI der Öffentlichkeit präsentiert. Die gut 200-seitige Roadmap gibt Handlungsempfehlungen für die Normung und Standardisierung rund um Künstliche Intelligenz. „Mit der Normungsroadmap KI setzen wir eine wesentliche Maßnahme der KI-Strategie der Bundesregierung um. Normen und Standards sorgen für ein nahtloses Zusammenarbeiten und Vertrauen in KI-Systeme und ebnen den Weg für `KI - Made in Germany´“, sagt Peter Altmaier, Bundesminister für Wirtschaft und Energie. Mehr 

Konferenz zu Bauprodukten – Deutschland fördert Dialog

(2020-11-23)  Ist es ein Lichtstreifen am Ende eines Tunnels? Nach Jahren des Stillstandes im Bereich der harmonisierten Europäischen Normen für die Bauproduktenverordnung hat sich in den letzten Tagen zumindest die Stimmung zum Positiven gewandt. Ein Rückstau in der Listung von Normen im Amtsblatt, ausbleibende Normungsaufträge, unklare Vorgaben – aus Sicht der Erarbeiter und Anwender von harmonisierten Baunormen ein unhaltbarer Zustand. Normen, die nicht die Anforderungen erfüllen; rechtliche Vorgaben, die nicht eingehalten werden – die Europäische Kommission erklärte die Normung bereits für gescheitert. Auf dem Spiel stehen nicht weniger als die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Bauprodukteindustrie, aber auch das Erreichen von ehrgeizigen politischen Zielen, etwa im Klimaschutz. In dieser Situation hat die vom Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat im Rahmen der Ratspräsidentschaft Deutschlands am 18. und 20. November organisierte Konferenz „Construction Products – Fit for ... Mehr 

Zeigefinger eines Roboters und der Zeigefinger eines Menschens berühren sich. © istockphoto.com/muratsenel

Abschlussbericht der Enquete-Kommission KIStandardisierung als Erfolgsfaktor

(2020-10-29)  „KI made in Germany“ soll zum internationalen Erfolgsmodell werden. Normung und Standardisierung haben dabei eine hohe strategische Bedeutung zu. Mehr 

Snapshot: DIN Regierungsbeziehungen in aktuellen Diskussionsrunden

(2020-10-27)  Sibylle Gabler, Leiterin Regierungsbeziehungen, wird DIN in den kommenden Wochen in mehreren Webkonferenzen und Diskussionsrunden vertreten und ihre Sichtweise zu aktuellen Fragen aus dem Bereich der Normung und Standardisierung in Deutschland und Europa einbringen. Zu den Highlights zählen folgende Events: “Standardization for EU competitiveness in a digital decade” 28.10.2020, 13.00 – 14.30 Uhr (ETSI und KREAB Webinar) ETSI und KREAB laden zu einer hochrangig besetzten virtuellen Veranstaltung ein zur Diskussion einer Standardisierungsstrategie zur Förderung der Wettbewerbsfähigkeit der EU in der digitalen Wirtschaft. Neben Sibylle Gabler werden als Sprecher u. a. erwartet: Carl Bildt, Ehemaliger Prime Minister und Außenminister Schwedens Reinhardt Bütikofer, Mitglied des Europäischen Parlaments Holger Kramer, Head of EU Affairs, Daimler Joaquim Nunes de Almeida, DG Grow, Europäische Kommission Rada Rodriguez, President of Orgalim Dirk Weiler, Chairman of the Board ... Mehr 

Im „DINalog“ zu sicheren digitalen Identitäten, v.l.n.r.: Sibylle Gabler, Leiterin Regierungsbeziehungen DIN e. V., Christoph Winterhalter, Vorstandsvorsitzender DIN e. V., Thomas Heilmann, MdB CDU/CSU, Nadine Schön, MdB CDU/CSU, Dr. André Kudra, CIO esatus AG.

Sichere digitale Identitäten für den „Neustaat“Auftakt zur Parlamentarischen Frühstücksreihe „DINalog“

(2020-10-12)  Auftakt zur Parlamentarischen Frühstücksreihe "DINalog" zum Thema „Mit Standardisierung zum „Neustaat“: Sichere digitale Identitäten“ Mehr