Presse

2014-04-22

Tag der Logistik im Haus der Normung

DIN informierte über Normungs- und Standardisierungsaktivitäten in wichtiger Querschnittsdisziplin

© DIN

Am 10. April 2014 fand zum siebten Mal der jährliche Tag der Logistik statt. An diesem Tag öffneten ca. 650 Unternehmen in insgesamt 18 europäischen Ländern ihre Pforten und gewährten Einblicke in ihre Logistik-Aktivitäten. Rund 37.500 Besucher nahmen die Gelegenheit wahr, sich über den in Deutschland drittgrößten Industriezweig zu informieren. Die Logistik hat als Querschnittsdisziplin mit einer überaus großen Anzahl an Systemschnittstellen ein sehr hohes Normungspotenzial.

DIN war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei und stellte seine Kompetenzen im Bereich Logistik vor. Dazu führten Mitarbeiter die Besucher durch das Haus und erklärten, wie wichtig Normung und Standardisierung auch bei logistischen Themen sind. Im Rahmen einer Führung durch die interaktive Ausstellung NormenWerk wurde die innovative Kraft von Normung und Standardisierung mit besonderem Schwerpunkt auf die Logistikbranche illustriert. Die Führung startete mit einer Erläuterung der internationalen, europäischen und nationalen Normungslandschaft sowie der Rolle von DIN darin. Anhand ausgewählter Beispiele wie ISO-Container, Lagerlogistik, Elektromobilität und der Produktion von Flugzeugen wurden anschließend aktuelle Normen und Projekte zur Logistik vorgestellt. In der GeräuschWerkstadt zeigten die DIN-Mitarbeiter, welche Maßnahmen ergriffen werden, um die Lärmbelastung bei steigendem Transport- und Verkehrsaufkommen zu analysieren und soweit wie möglich zu vermindern. Als eines der neuesten Projekte bei DIN wurde eine der ersten Anwendungen für Flughafenlogistik vorgestellt, bei der an einem Klassifizierungssystem zum Thema Boarding-Effizienz gearbeitet wird. Ähnlich den von Elektrogeräten bekannten Effizienzlabels soll versucht werden, für Fluggesellschaften und Flughäfen einen standardisierten Bewertungsmaßstab zu erarbeiten. Dadurch soll es Passagieren zukünftig möglich sein, besonders effiziente Flüge zu identifizieren.

Im Anschluss an die Führung nutzten die Teilnehmer die Möglichkeit, in der Diskussion mit erfahrenen Projektmanagern ihre Einblicke in den Prozess der Normung und die aktuellen Aktivitäten von DIN auf dem Gebiet der Logistik zu vertiefen.

Erläuterungen am und um den ISO-Container von Frau Nora Friedrich
© DIN
Teilnehmer am Tag der Logistik bei DIN in der GeräuschWerkstadt
© DIN