Presse

2013-08-16

Normen für den Sonnenschutz

Sonnenschutzprodukte nach Norm schützen die Haut vor UVA-Strahlung und sorgen damit für eine gesunde und nicht zu früh alternde Haut.

Gerade im Sommer sollten Menschen ihre Haut vor der im Sonnenlicht enthaltenen ultravioletten Strahlung schützen. Sonnenlicht enthält UVA-Strahlen, die zur Entstehung von Hautkrebs sowie zu vorzeitiger Faltenbildung und Hautirritationen führen können.

Zwei Internationale Normen, die DIN EN ISO 24443 und DIN EN ISO 24442, beschreiben Messverfahren zur Bestimmung der UVA-Schutzwirkung in Sonnenschutzprodukten. Sie legen Anforderungen im Sinne des gesundheitlichen Verbraucherschutzes fest. Zum Beispiel können Aufsichtsbehörden mithilfe dieser genormten Verfahren prüfen, ob der auf dem Produkt angegebene UVA-Schutz tatsächlich enthalten ist. Der Verbraucherrat im Deutschen Institut für Normung e. V. begleitet die Arbeiten des Fachbereichs "Kosmetische Mittel" im DIN.

DIN-Normen geben Verbrauchern Sicherheit in allen Bereichen des täglichen Lebens, ob im Kinderzimmer, im Straßenverkehr oder beim Sport. Denn durch Normen werden die wesentlichen Fragen der Sicherheit, der Verträglichkeit mit Gesundheit und Umwelt sowie der Gebrauchstauglichkeit und Zuverlässigkeit geklärt.

Das DIN stellt den runden Tisch der Normung, an dem Vertreter unter anderem von Herstellern, Handel, Wissenschaft, Prüfinstituten, der öffentlichen Hand und von Verbraucherseite im Konsens Normen erarbeiten. Das DIN mit Sitz in Berlin ist privatwirtschaftlich organisiert mit dem rechtlichen Status eines gemeinnützigen Vereins.

Weitere Informationen unter www.verbraucherrat.din.de

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Natalie Tang

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren