Presse

2014-08-05

Kalkulierbare Entscheidungsprozesse dank DIN SPEC

DIN SPEC bietet Unternehmen eine Richtlinie für den Umgang mit den Auswirkungen des Klimawandels.

Die DIN SPEC 35811 Szenarioplanung - Empfehlungen für Entscheidungsprozesse im Zusammenhang mit dem Klimawandel wurde im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekts REGKLAM (Regionales Klimaanpassungsprogramm für die Modellregion Dresden) erstellt. Im Rahmen dieses Forschungsprojekts analysierte zunächst der Lehrstuhl für Betriebliche Umweltökonomie der Technischen Universität Dresden, inwiefern Unternehmen in der Modellregion Dresden von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind und wie sie entsprechende Anpassungsstrategien entwickeln können. Im Laufe des Projekts wurde jedoch deutlich, dass neben den Auswirkungen des Klimawandels eine Vielfalt weiterer Herausforderungen, wie der demografische und der technische Wandel, einen Einfluss auf Unternehmen und ihr Geschäft haben. Diese Herausforderungen sind stark miteinander verknüpft und beeinflussen sich gegenseitig. Um angemessen auf die zukünftigen Anforderungen reagieren zu können ist es daher unerlässlich, das Gesamtsystem an Einflüssen auf das Geschäftsfeld der Unternehmen zu betrachten und auf dieser Grundlage entsprechende Strategien zu entwickeln. Der von der TU Dresden entwickelte Szenarioprozess wurde anschließend im Rahmen einer sechsmonatigen Bearbeitungszeit und unter Beteiligung weiterer Akteure wie z. B. der Technischen Universität Berlin, des Ministeriums für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg und des Beratungsunternehmens ENT Environment & Management in einem dafür eingerichteten DIN-Workshop in eine DIN-Spezifikation überführt.

Die in der DIN SPEC 35811 beschriebene Szenariomethode ist dazu geeignet, Unternehmen und Organisationen aus dem öffentlichen sowie privaten Sektor bei der Erfassung eines Gesamtsystems an äußeren Einflüssen, dessen Bewertung und der Ableitung geeigneter Anpassungsstrategien zu unterstützen. So bietet diese DIN SPEC Unternehmen eine Richtlinie für den Umgang mit den Auswirkungen des Klimawandels und weiteren Herausforderungen.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Anne Dahlke

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren