Presse

2013-04-12

Austausch zu Energie und Normung

Moscow School of Management Skolkovo zu Gast bei DIN

© DIN

Am 12. April 2013 fand im DIN Deutsches Institut für Normung e. V. ein deutsch-russischer Austausch zu Fragen rund um die Themen Energieversorgung und Normung statt. Teilnehmer waren rund 60 Studierende der Moscow School of Management Skolkovo, die in ihrem beruflichen Alltag bei russischen Netzbetreibern beschäftigt sind, sowie Vertreter deutscher Unternehmen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung durch DIN-Direktor Dr. Torsten Bahke und den ehemaligen russischen Botschafter in Deutschland Vladimir Kotenev, durch dessen Initiative die Veranstaltung organisiert wurde. Im Rahmen von Impulsvorträgen wurden im Folgenden energiespezifische Themen vertieft: „Die deutsche Energiewende, der Netzentwicklungsplan und der Umbau der Infrastruktur“ lautete der Titel des Beitrags von Dr. Hans-Peter Böhm, Siemens AG Corporate Communications and Government Affairs. Michael Gerecht, Vice President Infrastructure Economics bei e.on, beleuchtete den Beitrag intelligenter Netze zur Energiewende. Bei der anschließenden Diskussion wurden u.a. Szenarien der Netzentwicklung, der europäischen und der deutschen Rahmenbedingungen und mögliche Kooperationen zwischen Deutschland und Russland erörtert.

Russland hat sich zum Exporteur von Energie entwickelt und trifft dabei auf Märkte wie Deutschland, die einen hochtechnisierten Stand aufweisen, der in Russland noch nicht erreicht ist. In Deutschland wird das Zusammenspiel von Markt und staatlicher Steuerung stark von Normen beeinflusst, während in Russland die Energieversorgung teils noch vom Staat sichergestellt wird, und Normung, wie sie in Deutschland verstanden wird, noch immer eine untergeordnete Rolle spielt.

„Ein frühzeitiger Dialog russischer und deutscher Jungmanager ist die Basis für eine künftige vertrauensvolle Zusammenarbeit der beiden Staaten. Diese Generation wird in Zukunft die Geschicke unserer Länder lenken“, so Dr. Torsten Bahke, Direktor des DIN. „Wir freuen uns deshalb sehr, die Gruppe der Moscow School of Management Skolkovo hier bei uns im DIN begrüßen zu dürfen. Normen als weltweite Sprache der Technik helfen zusätzlich dabei, Handelsbarrieren abzubauen und Märkte zu öffnen. Veranstaltungen wie diese sind essentiell, um das gegenseitige Verständnis zu fördern.“

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Siglinde Kaiser

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren