DIN in der Welt

40. ISO-Generalversammlung

Unter dem Motto "Open-minded. Open for change" fand am 20. und 21. September 2017 in Berlin mit 134 Nationen die ISO-Generalversammlung statt.

DIN
© DIN

Als Gastgeber der Veranstaltung widmete DIN die „ISO week in Germany“ der Zukunft der Normung und Standardisierung. Neue Kundenanforderungen, die durch innovative Technologien und die digitale Transformation entstehen, wurden in der ISO-Gemeinschaft diskutiert, Best Practices ausgetauscht und gemeinsam Lösungsszenarien erarbeitet. Die Begrüßung übernahm die Bundesministerin für Wirtschaft und Energie Brigitte Zypries. Podiumsdiskussionen gingen u. a. auf die Frage der Zusammenarbeit mit anderen normenschaffenden Organisationen sowie Foren und Konsortien ein. In Break-out Sessions standen Themen wie Energie und Umwelt, Innovation in der Normenentwicklung, Regionales Engagement der ISO sowie das Engagement der jüngeren Generation in der Normung auf der Agenda.

Die Open Session am 22. September 2017 widmete DIN voll und ganz der Zukunftsfähigkeit der Normung und den vier Kernthemen, die entscheidend dafür sind: die frühzeitige Identifikation neuer Normungsthemen, die Akquise junger Experten, die Arbeitsweisen im „TC of the Future“ und die Zusammenarbeit mit Foren und Konsortien. An diesen Themen wurde in interaktiven Sessions gearbeitet und eine Vorgehensweise für die Zukunft festgelegt. Am Nachmittag standen Besuche bei innovativen Unternehmen und Start-ups in den Bereichen Automotive, Smart Data und Medizintechnik auf dem Programm.

Mehr Informationen zu den Themen und der Veranstaltung finden Sie auf dieser Webseite.

Video review ISO week 2017, Berlin: Open Zone & Open Session