Koordinierungsstelle Umweltschutz

Arbeitsweise

Unterstützung der Normungsgremien

Die Unterstützung der DIN-Normungsgremien ist eine der wichtigsten Aufgaben der KU.
Dabei hat die KU-Geschäftsstelle folgende Aufgaben:

  • Unterstützung für DIN-Gremien bei der Behandlung von Umweltthemen in ihrer Normungsarbeit
  • Vorstellung der KU, der Hilfsmittel und umweltbezogenen Pflichten im Rahmen des Einarbeitungsprogramms neuer Projektmanager von DIN
  • Planung und Durchführung von hausinternen Umweltschulungen
  • Selbstständige Erarbeitung von bzw. Mitarbeit bei Hilfestellungen für die Normungsgremien, z. B. Umweltleitfäden, Beispielsammlungen vorbildlicher Praxis
  • Vermittlung von Umweltexperten in die Normungsgremien
  • Mitwirkung im strategischen Beratungsgremium für Umweltfragen bei CEN (CEN/SABE)
  • Leitung und sekretariatsmäßige Betreuung des CEN/SABE/ENIS Teams zu produktbezogenen Umweltfragen

Inhaltliche Mitarbeit

Die inhaltliche Arbeit der KU findet in Expertenkreisen zu vom KU-Fachbeirat verabschiedeten Themenschwerpunkten statt. Die Expertenkreise werden durch die KU-Geschäftsstelle koordiniert und setzen sich aus interessierten Umweltexperten der öffentlichen Hand, der Umweltverbände, der Wissenschaft oder aus anderen interessierten Kreisen zusammen. Im Rahmen der Expertenrunden sollen umweltrelevante Norm-Projekte von Anfang an verfolgt und aktiv begleitet werden. Zudem können in den Expertenkreisen Stellungnahmen zu bestimmten umweltrelevanten Themen formuliert werden, oder es kann die Überarbeitung bestehender und die Erarbeitung neuer Normen inhaltlich vorbereitet werden. Die Expertenkreise sollen keine Doppelarbeit zur eigentlich Normungsarbeit leisten, sondern die Normungsgremien inhaltlich bei der Berücksichtigung von Umweltgesichtspunkten unterstützen. 

Zusätzlich zu den inhaltlichen Arbeiten in den Themenschwerpunkten findet sich eine laufend aktualisierte Übersicht umweltrelevanter Norm-Projekte auf der KU-Webseite. Die Übersicht ist gegliedert nach umweltrelevanten Veröffentlichungen (Normen, DIN SPEC), Norm-Entwürfen und laufenden Norm-Projekten. Die Einstufung der Umweltrelevanz, erfolgt durch die KU-Geschäftsstelle.

Inhaltliche Verbesserung von Normen aus Umweltsicht – Aufgaben der KU-Geschäftsstelle:

  • Entwicklung und Kommunikation der Themenschwerpunkte
  • Anwerben von Experten für die Themenschwerpunkte
  • Koordinierung der Expertenkreise
  • Setzen von inhaltlichen Impulsen in der Arbeit der Expertenkreisen
  • Regelmäßiges intensives Monitoring der schwerpunktbezogenen Normungsaktivitäten und Berichterstattung an die Expertenkreise
  • Unterstützung der Expertenkreise bei Fragen zum Normungsprozess
  • Laufende Identifizierung umweltrelevanter Veröffentlichungen, Norm-Entwürfen und laufende Norm-Projekte

Identifizierung umweltrelevanter Projekte

Die KU-Geschäftsstelle sichtet sämtliche erscheinenden Norm-Entwürfe, Normen, Spezifikationen und Leitfäden nach Umweltrelevanz. Die identifizierten Projekte werden auf der KU-Webseite unter den Rubriken Projekte, Entwürfe, DIN SPEC und Normen gelistet. Interessierte Experten können sich so einen Überblick über die aktuell vorliegenden Norm-Entwürfe, veröffentlichten Normen und DIN SPECs und laufende Projekte mit Umweltrelevanz verschaffen. Über die KU-Geschäftsstelle kann Kontakt mit den betreuenden DIN-Gremien aufgenommen werden, um auf die Inhalte der Projekte einzuwirken

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Reiner Hager

Saatwinkler Damm 42/43
13627 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren