Koordinierungsstelle Sicherheitswirtschaft

Themenschwerpunkte

Der Fachbeirat der Koordinierungsstelle Sicherheitswirtschaft hat für die fachliche Arbeit folgende Themenschwerpunkte für die Arbeit der Koordinierungsstelle in 2013 und 2014 festgelegt.

In Ergänzung zur allgemeinen Geschäftsordnung der KoSi legt der KoSi-Fachbeirat für die Arbeiten der KoSi folgende strategische und thematische Ausrichtung für die Jahre 2013 und 2014 fest:

Europäische Ebene:

  1. Begleitung der Maßnahmen der COM(2012) 417 final – Industriepolitik für die Sicherheitsbranche –  „Security Industrial Policy“, vorrangig die vier  Maßnahmen, die Normung, Standardisierung und Zertifizierung betreffen
    • Maßnahme 1 – Erarbeitung von harmonisierten Normen zur Reduzierung der Marktfragmentierung – s. Mandat M/487;
    • Maßnahme 2 – Reduzierung der Marktfragmentierung durch einheitliche Bewertungs- und Zertifizierungssysteme, die auf harmonisierten Normen aufbauen;
    • Maßnahme 3 – Nutzung der Synergien zwischen zivilen und Verteidigungs-Technologien, insbesondere bei der Erarbeitung von hybriden Normen;
    • Maßnahme 7 – Third Party Liability;
    • Maßnahme 8 – Erarbeitung von Qualitätsmanagementsystemnormen für die Behandlung der Datenschutzproblematik in der Entwurfsphase
  2. Umsetzung der Normungsverordnung, regelmäßige Information über Maßnahmen und Aktivitäten
  3. Begleitung der Phase 2 des Security-Mandats (M/487), Kommentierung der Mandatsentwürfe für die Themen 
    CBRNE-Detektion (Erarbeitung von Mindestanforderungen, insbesondere für die Flughafensicherheit);
    Grenzsicherheit (Erarbeitung von Normen für die Interoperabilität automatischer Grenzkontrollen, insbesondere Biometrie);
    Krisenmanagement/Schutz der Zivilbevölkerung (Normung für die Interoperabilität der Kommunikation, der Kommandokette, der Organisation und der Alarmierung der Bevölkerung).

Nationale Ebene:

  1. Begleitung der Ausarbeitung „Masterplan zivile Sicherheitswirtschaft“ auf nationaler Ebene und die daraus resultierenden Maßnahmen
  2. Informationen zum INS-Projekt SECURIMETER