NA 005

DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau)

DIN SPEC [ZURÜCKGEZOGEN]

DIN CEN/TS 12390-9; DIN SPEC 91167:2017-03
Prüfung von Festbeton - Teil 9: Frost- und Frost-Tausalz-Widerstand - Abwitterung; Deutsche Fassung CEN/TS 12390-9:2016

Titel (englisch)

Testing hardened concrete - Part 9: Freeze-thaw resistance with de-icing salts - Scaling; German version CEN/TS 12390-9:2016

Verfahren

Vornorm

Einführungsbeitrag

Diese Technische Spezifikation beschreibt die Prüfung der Abwitterungsbeständigkeit von Beton unter Einwirkung von Frost-Tau-Wechseln mit Wasser beziehungsweise mit Natriumchloridlösung. Er kann angewendet werden, um neue Ausgangsstoffe oder neue Betonzusammensetzungen mit bekannten Ausgangsstoffen oder Betonzusammensetzungen, mit denen in der örtlichen Umgebung ein ausreichendes Verhalten sichergestellt wird, zu vergleichen oder um die Prüfergebnisse mit Grenzwerten, die auf örtlichen Erfahrungen basieren, zu vergleichen und zu beurteilen.
Die Extrapolation der Prüfergebnisse zur Beurteilung verschiedener Betonarten, dass heißt neue Ausgangsstoffe oder neue Betonzusammensetzungen, erfordert die Bewertung durch einen Sachverständigen.
Es gibt keine feststehende Korrelation zwischen den Ergebnissen aus den drei Prüfverfahren. Alle Prüfverfahren ermöglichen die deutliche Unterscheidung zwischen schlechtem und gutem Verhalten; sie unterscheiden sich jedoch in der Beurteilung des Verhaltens in Grenzfällen. Die Anwendung verschiedener Zulässigkeitsgrenzen für die Prüfergebnisse ermöglicht die Beurteilung für unterschiedliche Schweregrade des Angriffs. Im Falle einer gerechtfertigten Anpassung der Prüfparameter können Vorsichtsmaßnahmen bestehen. Anhang A beinhaltet alternative Anwendungen.
Gegenüber DIN CEN/TS 12390-9:2006-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen:
 - in Abschnitt 2 wurden die normativen Verweisungen aktualisiert; - in den Abschnitten 5, 6 und 7 (für alle Prüfverfahren) wurde eine Festlegung für die Messung des CO2-Gehalts der Luft im Klimaraum beziehungsweise in der Klimakammer aufgenommen; - in Anhang A wurden die alternativen Anwendungen genau festgelegt; - in Anhang B wurde eine technische Spezifikation aufgenommen; - in den Literaturhinweisen wurden die Verweisungen aktualisiert.
Für die deutsche Mitarbeit ist der Arbeitsausschuss NA 005-07-13 AA "Zement, SpA zu Teilbereichen von CEN/TC 51 und ISO/TC 74" im DIN-Normenausschuss Bauwesen (NABau) verantwortlich.

Änderungsvermerk

Gegenüber DIN CEN/TS 12390-9:2006-08 wurden folgende Änderungen vorgenommen: a) in Abschnitt 2 wurden die normativen Verweisungen aktualisiert; b) in den Abschnitten 5, 6 und 7 (für alle Prüfverfahren) wurde eine Festlegung für die Messung des CO2-Gehalts der Luft im Klimaraum bzw. in der Klimakammer aufgenommen; c) in Anhang A wurden die alternativen Anwendungen genau festgelegt; d) in Anhang B wurde eine technische Spezifikation aufgenommen; e) in den Literaturhinweisen wurden die Verweisungen aktualisiert.

Zuständiges nationales Arbeitsgremium

NA 005-07-13 AA - Zement (SpA zu Teilbereichen von CEN/TC 51 und ISO/TC 74) 

Zuständiges europäisches Arbeitsgremium

CEN/TC 51/WG 12 - Besondere Leistungskriterien 

Ausgabe 2017-03
Originalsprache Deutsch
Preis ab 75,80 €
Inhaltsverzeichnis

Ihr Ansprechpartner

Steffen Jenkel

Burggrafenstr. 6
10787 Berlin

Tel.: +49 30 2601-2508
Fax: +49 30 2601-42508

Ansprechpartner kontaktieren