Partner in Forschungsprojekten

DIN in Forschungsprojekten

Ergebnisverwertung in Forschungsvorhaben? – DIN!

© nd3000 / Fotolia.com

Bei Forschungsprojekten, insbesondere wenn mit öffentlichen Mitteln gefördert wird, steht die effektive, wirtschaftliche Verwertbarkeit der Ergebnisse zunehmend im Vordergrund. Forschungsvorhaben müssen daher ganzheitlich ausgerichtet sein. DIN bietet langjährige Expertise, um den Markttransfer und die Verbreitung innovativer Ergebnisse aus der Forschung und Entwicklung optimal zu unterstützen. Hierfür stellt DIN innovativen Vorhaben eine Plattform zur Verfügung, die die Erarbeitung von Normen und Spezifikationen unterstützt.

DIN ist sowohl auf nationaler als auch auf europäischer Ebene in verschiedenen Rollen in Forschungsprojekte eingebunden. Im Rahmen der nationalen Forschungsförderung ist DIN in Projekten und Ausschreibungen aktiv, die durch die öffentliche Hand, wie z. B. das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), gefördert werden.

DIN ist aktiv in Projekten von Horizon 2020

Normung und Standardisierung ist in der Welt von Forschung und Entwicklung nicht nur auf nationaler Ebene von immer größerer Bedeutung. Auch die Europäische Kommission hat diese erkannt und integriert daher zunehmend Anforderungen an Normung und Standardisierung in ihren Ausschreibungstexten. Deshalb ist DIN auch in der vielfältigen Themenwelt von Horizon 2020, dem Rahmenprogramm der Europäischen Union zur Förderung von Forschung und Innovation, zu Hause. Ebenso wie in den vorangegangenen europäischen Forschungsrahmenprogrammen.

DIN nimmt als Partner in Forschungsvorhaben unter anderem folgende Aufgaben wahr:

  • Beratung zu Fragen der Normung und Standardisierung,
  • Erarbeitung eines State-of-the-art relevanter Normen, Standards sowie aktueller Standardisierungsaktivitäten entsprechend des Themenschwerpunktes des Vorhabens,
  • Identifizierung wesentlicher Standardisierungspotentiale basierend auf den Ergebnissen des Projektes,
  • Aufzeigen einer Standardisierungsstrategie sowie die Initiierung entsprechender Standardisierungsaktivitäten.

Bereits in der Phase der Beantragung von Forschungsvorhaben ist DIN in nationalen und europäischen Konsortien beteiligt und stellt somit die frühzeitige Berücksichtigung von Normung und Standardisierung sicher.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Hermann Behrens

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Empfehlung der Redaktion