Presse

2017-03-15

DIN KonRat feiert 25. Sitzungsjubiläum

Seit 1994 berät der DIN KonRat in allen Fragen der Konformitätsbewertung in Bezug auf die Normung

Neuer Inhalt
Mitglieder DIN KonRat und Gäste anlässlich der 25. Sitzung

Der DIN-Präsidialausschuss „Deutscher Rat für Konformitätsbewertung“ (DIN KonRat) feierte am 15. März 2017 sein 25. Sitzungsjubiläum. Er wurde 1994 vom DIN-Präsidium initiiert,um den nationalen interessierten Kreisen eine zentrale Plattform zu bieten, in die sie alle mit der Konformitätsbewertung in Zusammenhang stehenden Fragen einbringen und diskutieren konnten. Die Einrichtung eines Präsidialausschusses, der das DIN-Präsidium bei seinen Aufgaben unterstützt, unterstreicht die Bedeutung, die dieser Thematik beigemessen wird.

Zu den Aufgaben des Präsidialausschusses gehören:

  • die Begleitung der europäischen und internationalen Aktivitäten der Normungsorganisationen im Bereich der Konformitätsbewertung und Formulierung der nationalen politischen Zielsetzungen,
  • der Austausch von Informationen zwischen den in Deutschland etablierten Gremien, im gesetzlich geregelten und nicht geregelten Bereich sowie die
  • Beratung des DIN-Präsidiums und weiterer Lenkungs- und Arbeitsgremien von DIN in Fragen der Konformitätsbewertung.

Der DIN KonRat setzt sich aus den interessierten Kreisen zusammen, das heißt aus Vertretern der deutschen Wirtschaft, des Prüf- und Zertifizierungswesens, der öffentlichen Hand und der Verbraucher. 

Seit seiner Einrichtung haben die Experten des DIN KonRat diverse nationale, europäische und internationale Maßnahmen und Tätigkeiten begleitet, zum Beispiel:

  • Umsetzung und Überarbeitung der Neuen Konzeption im Austausch mit der Europäischen Kommission, insbesondere hinsichtlich Konformitätsbewertungsmaßnahmen, CE-Kennzeichnung und Marktüberwachung
  • Erarbeitung des deutschen Memorandums zur Konformitätsbewertung in Normen, welches mit Beschluss des DIN-Präsidiums (04/2007) die Trennung von Anforderungen an Produkte, Dienstleistungen und Prozesse von Anforderungen an den Nachweis der Konformität unterstreicht
  • Arbeit des Deutschen Akkreditierungsrates (DAR) und Neuordnung des Akkreditierungswesens in Deutschland mit Einrichtung der DAkkS. DIN und DAkkS kooperieren seit 2014 in vielfältiger Weise. Ein Ergebnis der Zusammenarbeit ist das DIN-DAkkS-Regelwerksportal
  • Überarbeitung und Umsetzung von Regelwerken, z.B. CEN-CENELEC Geschäftsordnung und ISO/IEC-Direktiven
  • Erarbeitung von europäischen und internationalen Strategien der Normungsorganisationen hinsichtlich Konformitätsbewertung

Konformitätsbewertung und damit verbundene Tätigkeiten, wie Prüfung, Überwachung und Zertifizierung haben für die deutsche Wirtschaft nach wie vor eine große Bedeutung. Aspekte wie das Neutralitätsprinzip, die gegenseitige Anerkennung von Konformitätsnachweisen, der europäische Binnenmarkt, der Abbau von globalen Handelsbeschränkungen und die Entstehung von freiwilligen Qualitätszeichen sind ständige Diskussionspunkte im Austausch mit den Akteuren der deutschen Wirtschaft.