Ehrungen

Persönlichkeiten, die sich in herausragender Weise um die Normung verdient gemacht und auf diesem Gebiet Besonderes geleistet haben, werden von DIN geehrt. DIN kennt folgende Ehrungen:

  • Verleihung des DIN-Ehrenringes
  • Aufnahme in den Waldemar-Hellmich-Kreis
  • Vergabe der Beuth-Denkmünze
  • Verleihung der DIN-Ehrennadel

Die Entscheidungen über die Verleihung des DIN-Ehrenringes und die Aufnahme in den Waldemar-Hellmich-Kreis trifft das Präsidium von DIN auf Vorschlag des Präsidenten und des Vorsitzenden des Vorstandes von DIN. Über die Vergabe der Beuth-Denkmünze und die Verleihung der DIN-Ehrennadel entscheidet der Vorstand von DIN.

Ihr Ansprechpartner

DIN e. V.

Andrea Schröder

Am DIN-Platz
Burggrafenstraße 6
10787 Berlin

Ansprechpartner kontaktieren  

Der DIN-Ehrenring ist die höchste Auszeichnung, die DIN an Persönlichkeiten vergibt, die sich um die Normung verdient gemacht haben.

Neuer Inhalt

Der Waldemar-Hellmich-Kreis soll die DIN-Tradition pflegen und durch Empfehlungen zur lebendigen Weiterentwicklung der Normungsarbeit beitragen.

DIN zeichnet mit der Beuth-Denkmünze Persönlichkeiten aus, die an der Normung mitgewirkt und auf diesem Gebiet Besonderes geleistet haben.

Die DIN-Ehrennadel wird an Persönlichkeiten verliehen, die als Experten bei DIN tätig sind und mit neuen Ideen die Normung befruchten.