Deutsches Institut für Normung e. V.

Direktlink:
Inhalt; Accesskey: 2 |  Hauptnavigation; Accesskey: 3 |  Servicenavigation; Accesskey: 4

Abstimmung in Berlin zu OOXML

Deutschland wird die Übernahme von Office Open XML als Internationale Norm unterstützen – allerdings mit einer Reihe von Verbesserungsvorschlägen.

(2007-08-22) Der Prozess der internationalen Normung sieht vor, dass auf nationaler Ebene die Meinungsbildung über aktuelle Normungsvorhaben in so genannten Spiegelgremien stattfindet. So auch im Fall des von Ecma International initiierten Schnellverfahrens zur Übernahme der Spezifikation ECMA-376 „Office Open XML“ als Internationale Norm, ISO/IEC 29500. Alle 103 Vollmitglieder der International Organization for Standardization (ISO) dürfen bis zum 2. September 2007 darüber abstimmen – pro Land, eine Stimme.

Die im Dezember 2006 veröffentlichte ECMA-376 dokumentiert auf 6.000 Seiten das ursprünglich von Microsoft entwickelte XML-Format für Büroanwendungen. Es ist das zweite von solchen Formaten, das zur Normung auf internationaler Ebene vorgeschlagen worden ist. Das vom OASIS-Konsortium (Organization for the Advancement of Structured Information Standards) betreute „Open Document Format“ wurde bereits als ISO/IEC 26300 „Informationstechnik - Offenes Dokumentformat für Büroanwendungen (OpenDocument)“ veröffentlicht.

Das zuständige Gremium des Normenausschusses Informationstechnik und Anwendungen (NIA) im DIN hat nach monatelangen intensiven Vorarbeiten zum Thema Office Open XML am 21. August 2007 in Berlin getagt. Anwesend waren Vertreter von Softwareanbietern, Anwendungsentwicklern, wissenschaftlichen Instituten, Ministerien und Behörden.

Nach ausführlicher und konstruktiver Diskussion der eingegangenen Stellungnahmen beschloss der Ausschuss, der Annahme des Entwurfs der ISO/IEC 29500 mit Kommentaren zuzustimmen. Angesichts des großen Umfangs des Dokumentes umfassen die deutschen Kommentare zur technischen Verbesserung des Ecma-Standards mehrere Dutzend Seiten. Diese Verbesserungsvorschläge werden bei der ISO eingereicht.


Ansprechpartner im DIN:
Normenausschuss Informationstechnik und Anwendungen im DIN (NIA)
Herr Jan Dittberner, Tel. +49 30 2601 2017
Nachricht senden

Ansprechpartner

DIN
Peter Anthony
Am DIN-Platz
Burggrafenstr. 6
10787 Berlin
Nachricht senden